Startseite  l  Anhalt  l  Baden  l  Bayern  l  Braunschweig  l   Bremen  l  Elsaß-Lothringen  l  Hamburg  l  Hessen  l  Lippe l  Lübeck  l
 Mecklenburg-Schwerin 
l   Mecklenburg-Strelitz   l  Oldenburg   l  Preußen  l  Reuss älterer Linie  l  Reuss jüngerer Linie  l  Sachsen l
 Sachsen-Altenburg  l  Sachsen-Coburg-Gotha l  Sachsen-Meiningen  l  Sachsen-Weimar-Eisenach  l  Schaumburg-Lippe  l
 Schwarzburg-Rudolstadt Schwarzburg-Sondershausen  l  Waldeck l  Württemberg



Gemeindeverzeichnis Deutschland 1900

- Großherzogtum Baden -
Landeskommissariatsbezirk Konstanz
Kreis Villingen
Amtsbezirk Donaueschingen
 

Gemeinde Einwohner
01.12.1910
Aasen 702
Allmendshofen 880
Aufen 229
Bachheim 288
Bachzimmern, abgesonderte Gemarkung 64
Behla 276
Biesingen 348
Blumberg 682
Bräunlingen 1.675
Bruggen 82
Döggingen 570
Donaueschingen 4.077
Eßlingen 233
Fürstenberg 325
Geisingen 1.162
Gutmadingen 407
Hausen vor Wald 314
Heidenhofen 184
Hochemmingen 431
Hondingen 330
Hubertshofen 237
Hüfingen 1.546
Ippingen 344
Mistelbrunn 75
Mundelfingen 653
Neudingen 621
Neuenburg 43
Oberbaldingen 741
Öfingen 842
Pfohren 858
Riedböhringen 580
Riedöschingen 738
Sumpfohren 263
Sunthausen 506
Tannheim 653
Unadingen 659
Unterbaldingen 469
Unterbränd 135
Waldhausen 96
Wartenberg 65
Wolterdingen 697
Zindelstein 63

 

Zum Amtsbezirk Donaueschingen gehörten 1900 noch die
folgenden gemeindefreien Gebiete
(abgesonderte Gemarkungen ohne eigene polizeiliche Verwaltung)

Dellingen (1905 = 5 EW)
Habseck (1905 = unbewohnt)
Klosterhof (1905 = unbewohnt)
Kohlwald (1905 = 8 EW)
Steppach (1905 = 3 EW)

(Die bewohnten Gemarkungen wurden 1900 als Gemeinde gezählt;
die Einwohner 1910 sind bei den umliegenden Gemeinden enthalten)
 


(c) 2004-2019 www.gemeindeverzeichnis.de