Startseite  l  Anhalt  l  Baden  l  Bayern  l  Braunschweig  l   Bremen  l  Elsaß-Lothringen  l  Hamburg  l  Hessen  l  Lippe l  Lübeck  l
 Mecklenburg-Schwerin 
l   Mecklenburg-Strelitz   l  Oldenburg   l  Preußen  l  Reuss älterer Linie  l  Reuss jüngerer Linie  l  Sachsen l
 Sachsen-Altenburg  l  Sachsen-Coburg-Gotha l  Sachsen-Meiningen  l  Sachsen-Weimar-Eisenach  l  Schaumburg-Lippe  l
 Schwarzburg-Rudolstadt Schwarzburg-Sondershausen  l  Waldeck l  Württemberg



Gemeindeverzeichnis Deutschland 1900

- Königreich Preußen -
Provinz Hessen-Nassau
Regierungsbezirk Kassel
Landkreis Fritzlar
 

Gemeinde Einwohner
01.12.1910
Besse 1.385
Betzigerode 103
Betzigerode, Gutsbezirk 22
Bischhausen 272
Brünchenhain, Gutsbezirk 10
Densberg 396
Densberg, Oberförsterei, Gutsbezirk 7
Dissen 498
Dorheim 175
Dorla 210
Elnrode 246
Ermetheis 327
Fritzlar 3.494
Fritzlar, Oberförsterei, Gutsbezirk 0
Geismar 644
Gilsa 262
Gleichen 285
Grifte 845
Großenenglis 554
Gudensberg 2.163
Haddamar 358
Haldorf 195
Holzhausen 355
Hundshausen 299
Jesberg 800
Jesberg, Domäne, Gutsbezirk 12
Jesberg, Oberförsterei, Gutsbezirk 7
Kappel 191
Kerstenhausen 361
Kirchberg 683
Kleinenglis 462
Lohne 718
Maden 463
Metze 455
Niedenstein 587
Niederurff 469
Niederurff, Gutsbezirk 16
Obermöllrich 454
Oberurff 321
Obervorschütz 823
Reptich 165
Rothhelmshausen 143
Schiffelborn 101
Schlierbach 414
Strang 70
Todenhausen, Oberförsterei, Gutsbezirk 1) 3
Udenborn 189
Ungedanken 320
Uttershausen 473
Wabern 1.737
Waltersbrück 380
Wehren 279
Wenzigerode 108
Werkel 449
Wichdorf 513
Zennern 584
Zimmersrode 508
Zwesten 911


1) 1901/09: Namensänderung des Gutsbezirkes Todenhausen, Oberförsterei in Frielendorf, Oberförsterei


Die Summe der Einwohnerzahlen ergibt 27.274. Hier ergibt sich ein Unterschied zu den Angaben im Band 240
der Statistik des deutschen Reichs. Dort sind für den Landkreis Fritzlar 27.174 Einwohner angegeben.
Die Differenz konnte eingegrenzt werden auf die Gemeindegrößenklasse 500 bis 999 Einwohner
(8.170 lt. Statistik des Deutschen Reichs, Summe aus obiger Tabelle 8.070)

 


(c) 2004-2019 www.gemeindeverzeichnis.de