Startseite  l  Anhalt  l  Baden  l  Bayern  l  Braunschweig  l   Bremen  l  Elsaß-Lothringen  l  Hamburg  l  Hessen  l  Lippe l  Lübeck  l
 Mecklenburg-Schwerin 
l   Mecklenburg-Strelitz   l  Oldenburg   l  Preußen  l  Reuss älterer Linie  l  Reuss jüngerer Linie  l  Sachsen l
 Sachsen-Altenburg  l  Sachsen-Coburg-Gotha l  Sachsen-Meiningen  l  Sachsen-Weimar-Eisenach  l  Schaumburg-Lippe  l
 Schwarzburg-Rudolstadt Schwarzburg-Sondershausen  l  Waldeck l  Württemberg



Gemeindeverzeichnis Deutschland 1900

- Großherzogtum Hessen -
Provinz Starkenburg
Kreis Erbach
 

Gemeinde Einwohner
01.12.1910
Affhöllerbach 218
Airlenbach 323
Annelsbach 62
Asselbrunn 49
Beerfelden 2.113
Birkert 168
Bockenrod 145
Böllstein 241
Breitenbrunn 521
Bullau 359
Dorf-Erbach 262
Dusenbach 57
Eberbach 74
Ebersberg 199
Elsbach 62
Erbach 3.219
Erbuch 58
Erlenbach 270
Ernsbach 112
Erzbach 190
Etzean 101
Etzen-Gesäß 194
Eulbach, selbständige Gemarkung 1)
Falken-Gesäß 624
Forstel 64
Frohnhofen 36
Fürstengrund 358
Gammelsbach 596
Gersprenz 173
Groß-Gumpen 239
Gumpersberg 90
Günterfürst 330
Güttersbach 256
Haingrund 418
Hainstadt 538
Haisterbach 226
Hassenroth 344
Hebstahl 307
Hembach 100
Hesselbach 225
Hetschbach 338
Hetzbach 828
Höchst 2.091
Höllerbach 239
Hummetroth 298
Hüttenthal 319
Kailbach 116
Kimbach 292
Kirch-Beerfurth 305
Kirch-Brombach 918
Klein-Gumpen 249
König 2.213
Langen-Brombach (Breuberger Seits) 590
Langen-Brombach (Fürstenauer Seits) 112
Lauerbach 215
Lützel-Wiebelsbach 1.042
Michelstadt 3.630
Mittel-Kinzig 98
Momart 344
Mühlhausen 32
Mümling-Grumbach 684
Neustadt 798
Nieder-Kainsbach 372
Nieder-Kinzig 295
Ober-Finkenbach 400
Ober-Hiltersklingen 256
Ober-Kainsbach 444
Ober-Kinzig 300
Ober-Kleingumpen 85
Ober-Mossau 411
Ober-Ostern 368
Ober-Sensbach 243
Olfen 210
Pfaffen-Beerfurth 503
Pfirschbach 166
Rai-Breitenbach 334
Raubach 86
Rehbach 261
Reichelsheim im Odenwald 2.067
Rimhorn 592
Rohrbach 246
Roßbach 2)
Rothenberg 1.177
Sandbach 923
Schöllenbach 541
Schönnen 194
Seckmauern 829
Steinbach 1.306
Steinbuch 438
Stockheim 391
Unter-Finkenbach 119
Unter-Hiltersklingen 147
Unter-Mossau 499
Unter-Ostern 333
Unter-Sensbach 568
Vielbrunn 1.174
Wald-Amorbach 311
Wallbach 198
Weiten-Gesäß 649
Würzberg 752
Zell 566

 

1) Die selbständige Gemarkung Eulbach hatte 7 Einwohner (1900; 1895 = 9 EW)
Die Einwohnerzahl von 1910 ist bei der Gemeinde Würzberg enthalten
(die selbständige Gemarkung Eulbach wurde nicht als Gemeinde gezählt)

2) 1907/10: Eingliederung von Roßbach (1895 = 85 EW) in Erbach
 

Zum Kreis Erbach gehörten noch folgende unbewohnte gemeindefreie Gebiete:

Ameisenklinge, Gammelsbacher Forst, Gluckenacker, Großschneise, Herrenberg, Hohle Heide,
Höllklinge, Kahler Buckel, Krummer Rain, Schöllenbacher Forst mit Hohberg, Vogelbaumhecke
(alles gemarkungsselbständige Grundstücke)
sowie die selbständigen Gemarkungen
Brunnthal, Bullauer Forst, Eduardsthal, Eichels, Eulbacher Forst (Revier Eulbach),
Eulbacher Forst (Revier Zell), Forst Reichenberg, Geisrain, Gräben, Hainhaus,
Hardtsteinshecken, Heubusch, Roßbach, Scheuerberg


(c) 2004-2019 www.gemeindeverzeichnis.de