Startseite  l  Anhalt  l  Baden  l  Bayern  l  Braunschweig  l   Bremen  l  Elsaß-Lothringen  l  Hamburg  l  Hessen  l  Lippe l  Lübeck  l
 Mecklenburg-Schwerin 
l   Mecklenburg-Strelitz   l  Oldenburg   l  Preußen  l  Reuss älterer Linie  l  Reuss jüngerer Linie  l  Sachsen l
 Sachsen-Altenburg  l  Sachsen-Coburg-Gotha l  Sachsen-Meiningen  l  Sachsen-Weimar-Eisenach  l  Schaumburg-Lippe  l
 Schwarzburg-Rudolstadt Schwarzburg-Sondershausen  l  Waldeck l  Württemberg



Gemeindeverzeichnis Deutschland 1900

- Königreich Preußen -
Provinz Posen
Regierungsbezirk Posen
Landkreis Adelnau
 

Gemeinde Einwohner
01.12.1910
Adelnau 2.428
Bledzianow  1) 469
Bogdaj 790
Bonikow 609
Chruszczyn 346
Chwaliszew I 319
Chwaliszew II 519
Chwaliszew II, Gutsbezirk 158
Daniszyn  13) 1.047
Dembnica 1.062
Drogoslaw, Gutsbezirk  9) 132
Garki 712
Glasdorf 867
Glisnica 470
Granowiec  2) 1.295
Groß Gorzyce 571
Groß Tarchaly 871
Groß Topola 349
Hanswalde  3) 737
Hutta 456
Jankow przygodzki 783
Jankow zalesny II

 3)

Jaskulki 413
Jelitow 196
Klein Gorzyce 296
Klein Topola 901
Krotoschin, Fürstentumsanteil, Gutsbezirk  *) 749
Lamki 484
Lewkow Hauland  4) 261
Lonkocin 492
Ludwikow 304
Mlynik 210
Nabyszyce 675
Pogrzybow 362
Pogrzybow, Gutsbezirk  5) 294
Przybyslawice, Gutsbezirk  6) 528
Przygodzice pustkowie 382
Przygodzice, Gutsbezirk  **) 1.199
Raczyce 952
Radlow 371
Raschkow 1.770
Raschkowek 124
Raschkowek, Gutsbezirk  7) 494
Schwarzwald 1.369
Skrzebow 358
Sulislaw 167
Sulmierzyce  8) 2.807
Swieca 1.003
Swielugow 307
Treuwalde  9) 132
Szczury Hauland  10) 306
Uciechow 766
Walentynow 334
Walrode  12) 429
Wierzbno 460
Zacharzew 867
Zembcow 686


1) 30.04.1910: Namensänderung von Bledzianow in Blessenau
2)
03.11.1905: Namensänderung von Granowiec in Grandorf
3)
28.07.1906: Zusammenschluß von Jankow zalesny I (1895 = 436 EW)
[bisher Landkreis 
Krotoschin]
und Jankow zalesny II (1895 = 400 EW) zu Hanswalde
4) 03.11.1905: Namensänderung von Lewkow Hauland in Löwenfelde
5)
10.04.1911: Umwandlung des Gutsbezirkes Pogrzybow
in die Gemeinde Waldmark

6)
06.10.1909: Umwandlung des Gutsbezirkes Przybyslawice
in die Gemeinde Volkingen

7)
18.03.1908: Umwandlung des Gutsbezirkes Raschkowek
in die Gemeinde Raschwege

8)
1908: Namensänderung von Sulmierzyce in Sulmierschütz
9)
1903/08: Neubildung des Gutsbezirkes Drogoslaw aus Teilen des Gutsbezirkes Raschkowek;
18.03.1908 Umwandlung in Gemeinde Treuwalde

10)
1901/08: Namensänderung von Szczury Hauland in Siegersdorf
12)
1908/10: Neubildung der Gemeinde Walrode aus
Teilen der Gemeinde Jelitow
13)  17.05.1908: Namensänderug von Daniszyn in Danischin
 

 

*) Der Gutsbezirk Fürstentumsanteil Krotoschin bestand aus folgenden selbständigen Gütern,
wurde in der Statistik aber als eine Gemeindeeinheit betrachtet und gezählt:

Baben
Chruszczyn
Chwaliszew
Danischin
Hutta
Lonkocin
Raczyce
Uciechow

**) Der Gutsbezirk Przygodzice bestand aus folgenden selbständigen Gütern,
wurde in der Statistik aber als eine Gemeindeeinheit betrachtet und gezählt:

Bledzianow
Groß Gorzyce
Groß Tarchaiy
Klein Topola
Radlow
Radziwilkow
Zacharzew
Zalesie
Zembcow

 


(c) 2004-2019 www.gemeindeverzeichnis.de