Startseite  l  Anhalt  l  Baden  l  Bayern  l  Braunschweig  l   Bremen  l  Elsaß-Lothringen  l  Hamburg  l  Hessen  l  Lippe l  Lübeck  l
 Mecklenburg-Schwerin 
l   Mecklenburg-Strelitz   l  Oldenburg   l  Preußen  l  Reuss älterer Linie  l  Reuss jüngerer Linie  l  Sachsen l
 Sachsen-Altenburg  l  Sachsen-Coburg-Gotha l  Sachsen-Meiningen  l  Sachsen-Weimar-Eisenach  l  Schaumburg-Lippe  l
 Schwarzburg-Rudolstadt Schwarzburg-Sondershausen  l  Waldeck l  Württemberg



Gemeindeverzeichnis Deutschland 1900

- Königreich Preußen -
Provinz Posen
Regierungsbezirk Bromberg
Landkreis Strelno
 

Gemeinde Einwohner
01.12.1910
Adlig Kobelnica, Gutsbezirk *)
Altenburg, Gut, Gutsbezirk 54
Amalienhof, Gutsbezirk 101
Bacharcie 820
Baranowo, Gutsbezirk 84
Bielsko, Dorf 357
Bielsko, Kolonie  1) 232
Biskupice  2) 47
Blumendorf 290
Bozejewice, Gutsbezirk  3) 261
Bronislaw 531
Brzesc, Gutsbezirk 216
Bytow 176
Chelmce, Dorf 542
Chelmce, Kolonie 73
Chelmiczki 257
Chrosno 247
Ciechrz 245
Ciencisko  4) 378
Cykowo 64
Dobska, Gutsbezirk 116
Emmowo 58
Friedrichowo  5) 317
Fünfhöfen 259
Gay 349
Gizewo, Gutsbezirk 97
Glembokie, Gutsbezirk 346
Gocanowko, Gutsbezirk 109
Gocanowo 114
Gocanowo, Gutsbezirk 269
Golejewo, Gutsbezirk 121
Gora 146
Gorki, Gutsbezirk 276
Groß Kruscha, Gutsbezirk 200
Groß Slawsk 574
Großsee 613
Hochkirch 327
Janocin, Gutsbezirk 99
Janowitz, Gutsbezirk 172
Jerzyce 252
Jurkowo, Gutsbezirk 57
Kaisershöh 224
Kaisersthal 239
Karsk *)
Kicko 79
Kijewitz, Gutsbezirk 89
Kleinsee 184
Kobelnik, Gutsbezirk 1.101
Königlich Kobelnica  *) 78
Königlich Skotniki, Gutsbezirk  6) 176
Königsbrunn 315
Königsthal 199
Koscieszki, Gutsbezirk 146
Kozuszkowo wola 229
Kozuszkowo wola, Gutsbezirk 87
Kozuszkowo, Gutsbezirk 83
Krumknie 218
Kruschwitz 3.245
Kruschwitz Dorf 851
Kruschwitz, Amt, Gutsbezirk 260
Krusza podludowa, Gutsbezirk 101
Kusnierz 65
Kusnierz, Gutsbezirk 189
Lachmirowitz, Gutsbezirk 168
Lenartowo, Gutsbezirk 80
Leng, Gutsbezirk 66
Leszcze, Gutsbezirk 80
Liliendorf 389
Lindenthal 297
Lonke 410
Lostau 129
Ludzisk 160
Ludzisk, Gutsbezirk 239
Marianowo 215
Markowitz 243
Markowitz, Gutsbezirk 569
Mietlica, Gutsbezirk 96
Mirau, Oberförsterei, Gutsbezirk 165
Miroslawice, Gutsbezirk  7) 114
Mlyny 585
Montwy, Gutsbezirk 92
Mühlgrund  8) 249
Neuberlin 153
Neudorf 401
Niemojewko, Gutsbezirk 150
Nozyczyn, Gutsbezirk  9) 86
Orpikowo 112
Ostrowek, Gutsbezirk 126
Ostrowo am Goplo, Gutsbezirk 194
Ostrowo bei Gembitz 469
Papros 177
Piaski, Gutsbezirk 165
Pietzki 243
Piotrkowice, Gutsbezirk  10) 187
Polanowitz, Gutsbezirk 490
Pomiany 75
Popowo, Gutsbezirk 137
Przedbojewitz, Gutsbezirk  11) 123
Racice, Gutsbezirk 12) 351
Ruschinowo, Gutsbezirk  13) 127
Rzadkwin 402
Rzegotki, Gutsbezirk 61
Rzeszyca, Gutsbezirk 155
Rzeszyn 226
Rzeszynek, Gutsbezirk 291
Schönwerth, Gutsbezirk 185
Siedlimowo 239
Siedluchno, Gutsbezirk 45
Siemionken, Gutsbezirk 156
Sierakowo 135
Skalmirowitz, Gutsbezirk 127
Slabencin 16)
Sokolnik 231
Strelno 5.094
Sukowy, Gutsbezirk 470
Tarnowko, Gutsbezirk 179
Tarnowo, Gutsbezirk 131
Tupadly, Gutsbezirk 14) 156
Waldau, Gutsbezirk 369
Witkowo, Gutsbezirk 73
Witowice, Gutsbezirk *)
Witowiczki, Gutsbezirk 65
Wola wapowska 346
Woycin 625
Wroble, Gutsbezirk 246
Wronowy, Gutsbezirk  15) 290
Xionz 101
Zaborowo 83
Zalinowo 140
Zernik 103
Zlotowo 176


1) 1908/10: Namensänderung von Bielsko, Kolonie in Annaberg
2)
Schreibweise auch Biskupitz (amtl. nie geändert)
3)
1901: Namensänderung des Gutsbezirkes Bozejewice
in Gutsbezirk Bozejewitz

4)
03.11.1905: Namensänderung von Ciencisko in Deutschrode
5)
1901/07: Namensänderung von Friedrichowo in Friedrichau
6)
1901/07: Namensänderung des Gutsbezirkes Königlich Skotniki
in Gutsbezirk Skotniki

7)
1901/07: Namensänderung des Gutsbezirkes Miroslawice
in Gutsbezirk Miroslawitz

8)
1908/10: Neubildung von Mühlgrund aus Teilen von Mlyny
9)
1901/07: Namensänderung des Gutsbezirkes Nozyczyn
in Gutsbezirk Nositschin

10)
 1901/07: Namensänderung des Gutsbezirkes Piotrkowice
in Gutsbezirk Piotrkowitz

11)
20.02.1911: Namensänderung des Gutsbezirkes Przedbojewitz
in Gutsbezirk Schedbojewitz

12)
13.01.1904: Umwandlung des Gutsbezirkes Racice
in die Gemeinde Raschleben

13)
02.02.1910: Namensänderung des Gutsbezirkes
Ruschinowo in Gutsbezirk Ruschingen

14)
25.07.1911: Namensänderung des Gutsbezirkes Tupadly
in Gutsbezirk Sagenfeld

15)
1901/07: Umwandlung des Gutsbezirkes Wronowy
in die Gemeinde Frohenau

16)
04.03.1907: Eingliederung von Slabencin
(1895 = 72 EW) in Sakowy



*) Die Gemeinde Karsk sowie die Gutsbezirke Adlig Kobelnica und Witowice sind im Meyers 1912 nicht mehr aufgeführt.
Sie bildeten ab 1910/11 zusammen mit der Gemeinde Königlich Kobelnica die neue Gemeinde Weitendorf.
Die Einwohnerzahl dieser neuen Gemeinde betrug 1910 insgesamt 682 EW, die oben angebene Zahl
für Königlich Kobelnica (78 EW) wurde berechnet, die anderen drei Gemeindeeinheiten kommen
demnach auf zusammen 604 Einwohner.
(1905: Adlig Kobelnica = 148 EW / Witowice = 134 EW / Karsk = 220 EW)


(c) 2004-2019 www.gemeindeverzeichnis.de