Startseite  l  Anhalt  l  Baden  l  Bayern  l  Braunschweig  l   Bremen  l  Elsaß-Lothringen  l  Hamburg  l  Hessen  l  Lippe l  Lübeck  l
 Mecklenburg-Schwerin 
l   Mecklenburg-Strelitz   l  Oldenburg   l  Preußen  l  Reuss älterer Linie  l  Reuss jüngerer Linie  l  Sachsen l
 Sachsen-Altenburg  l  Sachsen-Coburg-Gotha l  Sachsen-Meiningen  l  Sachsen-Weimar-Eisenach  l  Schaumburg-Lippe  l
 Schwarzburg-Rudolstadt Schwarzburg-Sondershausen  l  Waldeck l  Württemberg



Gemeindeverzeichnis Deutschland 1900

- Königreich Preußen -
Provinz Sachsen
Regierungsbezirk Magdeburg
Landkreis Osterburg
 

Gemeinde Einwohner
01.12.1910
Alt Bertkow, Gutsbezirk 70
Altenzaun 78
Altenzaun, Gutsbezirk 113
Arendsee 2.217
Arendsee, Forstgutsbezirk 7
Arendsee, Remontedepot, Gutsbezirk 125
Behrend 91
Behrendorf 137
Berge 278
Bertkow 325
Biesenthal 157
Binde 402
Blankensee 30
Bömenzien 213
Boock 227
Bretsch 286
Bretsch, Gutsbezirk 74
Busch 27
Busch, Gutsbezirk 61
Calberwisch 43
Calberwisch, Gutsbezirk 134
Dalchau 23
Dalchau, Gutsbezirk 58
Dequede 156
Dessau 254
Deutsch 202
Dewitz 197
Dobbrun 160
Drösede 107
Drüsedau 134
Drüsedau, Gutsbezirk 36
Düsedau 306
Eickerhöfe, Gutsbezirk 83
Eickhof, Gutsbezirk 82
Einwinkel 56
Einwinkel, Gutsbezirk 39
Erxleben 334
Esack, Gutsbezirk 23
Falkenberg 312
Ferchlipp 141
Flessau 368
Gagel 212
Geestgottberg 354
Gehrhof, Gutsbezirk 75
Genzien 181
Germerslage, Gutsbezirk 136
Gestien 92
Gethlingen 27
Gethlingen I, Gutsbezirk 90
Gethlingen II, Gutsbezirk 71
Giesenslage 190
Gladigau 351
Goldbeck 1.121
Gollensdorf 157
Groß Aulosen 188
Groß Aulosen, Gutsbezirk 85
Groß Ballerstedt 284
Groß Beuster 304
Groß Ellingen 220
Groß Garz 324
Groß Garz, Gutsbezirk 51
Groß Holzhausen 145
Groß Rossau 253
Groß Wanzer 308
Harpe 164
Haverland 138
Heiligenfelde 356
Herzfelde 116
Hindenburg 661
Hohenberg 59
Hohenberg, Gutsbezirk 75
Höwisch 216
Iden 393
Iden, Gutsbezirk 308
Jeggel 113
Kallehne 348
Kannenberg, Gutsbezirk 222
Kassuhn 44
Kaulitz 247
Kerkau 124
Kerkuhn 158
Kläden 258
Klein Aulosen 105
Klein Ballerstedt 74
Klein Beuster 171
Klein Ellingen 103
Klein Holzhausen 180
Klein Kapermoor, Gutsbezirk 6
Klein Rossau 311
Klein Wanzer 31
Kleinau 261
Königsmark 339
Kossebau 286
Kraatz 73
Krevese 261
Krevese, Gutsbezirk 104
Krüden 183
Krüden, Gutsbezirk 38
Krumke 92
Krumke, Gutsbezirk 81
Krusemark 292
Krusemark, Gutsbezirk 118
Leppin 370
Lichterfelde 268
Lindenberg 197
Lohne 243
Losenrade 287
Losse 267
Lückstedt 281
Mechau 335
Meseberg 514
Meßdorf 575
Möckern 144
Möllendorf 251
Natewisch, Gutsbezirk 2)
Natterheide 177
Neukirchen 429
Neulingen 170
Niedergörne, Gutsbezirk 134
Nienfelde (= Neuenfelde), Gutsbezirk 10
Orpensdorf 36
Orpensdorf, Gutsbezirk 6
Osterburg 5.145
Osterholz, Gutsbezirk 103
Ostorf 85
Petersmark 133
Plätz 144
Polkau 202
Polkern 149
Polkritz 222
Pollitz 342
Pollitz, Gutsbezirk 109
Priemern 100
Priemern, Gutsbezirk 51
Räbel 178
Rathsleben 122
Rengerslage 166
Rengerslage, Gutsbezirk 132
Rethhausen 42
Rohrbeck 245
Rohrbeck, Gutsbezirk 26
Rönnebeck 141
Rönnebeck, Gutsbezirk 51
Rosenhof, Gutsbezirk 99
Rühstedter Werder, Gutsbezirk 0
Sandauerholz 122
Sanne 219
Scharpenhufe, Gutsbezirk 85
Scharpenlohe 47
Schernikau 160
Schliecksdorf 63
Schmersau 186
Schönberg 307
Schönberg I, Gutsbezirk 95
Schönberg II, Gutsbezirk 9
Schönebeck 134
Schrampe 176
Schwarzholz 58
Schwarzholz I, Gutsbezirk 26
Schwarzholz II, Gutsbezirk 13
Seehausen in der Altmark 3.726
Späningen 405
Stapel 249
Storbeck 182
Stresow 73
Stresow, Gutsbezirk 40
Thielbeer 182
Uchtenhagen 46
Uchtenhagen, Gutsbezirk 14
Velgau 224
Vielbaum 291
Vielbaum II, Gutsbezirk 23
Voßhof, Gutsbezirk 95
Wahrenberg 725
Walsleben 509
Walsleben, Gutsbezirk 116
Wasmerslage 63
Wendemark 441
Werben an der Elbe 1.595
Werben, Domäne, Gutsbezirk 44
Werder 127
Wohlenberg 150
Wollenrade 185
Wolterslage 75
Wolterslage, Gutsbezirk

  1)

Zedau 139
Zehren 121
Ziemendorf 281
Zießau 148
Zühlen 62


1) 1903/08: Eingliederung des Gutsbezirkes Wolterslage
(1895 = 44 EW) in die Gemeinde Wolterslage
2) 1903/08: Eingliederung des Gutsbezirkes Natewisch
in die Gemeinde Scharpenhufe
 

Die Einwohnerzahl für die Gemeinde Erxleben beruht auf einer Annahme.
In Meyers Orts- und Verkehrslexikon 1912 ist eine Einwohnerzahl
von "52" angegeben. Hierbei muß es sich um einen Druckfehler handeln
(1905 = 340 EW; 1925 = 354 EW).


(c) 2004-2019 www.gemeindeverzeichnis.de