Startseite  l  Anhalt  l  Baden  l  Bayern  l  Braunschweig  l   Bremen  l  Elsaß-Lothringen  l  Hamburg  l  Hessen  l  Lippe l  Lübeck  l
 Mecklenburg-Schwerin 
l   Mecklenburg-Strelitz   l  Oldenburg   l  Preußen  l  Reuss älterer Linie  l  Reuss jüngerer Linie  l  Sachsen l
 Sachsen-Altenburg  l  Sachsen-Coburg-Gotha l  Sachsen-Meiningen  l  Sachsen-Weimar-Eisenach  l  Schaumburg-Lippe  l
 Schwarzburg-Rudolstadt Schwarzburg-Sondershausen  l  Waldeck l  Württemberg



Gemeindeverzeichnis Deutschland 1900

- Großherzogtum Hessen -
Provinz Starkenburg
Kreis Offenbach
 

Gemeinde Einwohner
01.12.1910
Bieber 4.510
Bürgel

1)

Dietesheim 2.467
Dietzenbach 2.674
Dreieichenhain 1.949
Dudenhofen 1.761
Egelsbach 3.183
Froschhausen 1.125
Götzenhain 903
Groß-Steinheim 2.789
Hainhausen 671
Hainstadt 2.279
Hausen 1.346
Heusenstamm 2.761
Jügesheim 2.293
Klein-Auheim 3.015
Klein-Krotzenburg 2.325
Klein-Steinheim 3.085
Klein-Welzheim 868
Lämmerspiel 944
Langen 7.630
Mainflingen 1.031
Mühlheim 6.031
Neu-Isenburg 11.437
Obertshausen 1.852
Offenbach 75.583
Offenthal 805
Philippseich, selbständige Gemarkung 2)
Rembrücken 236
Rumpenheim 1.384
Seligenstadt 4.911
Sprendlingen 6.117
Steinbach 993
Weiskirchen 1.291
Wildhof, selbständige Gemarkung 3)
Zellhausen 1.320


1)
01.04.1908: Eingliederung von Bürgel in Offenbach

2) Die selbständige Gemarkung Philippseich hatte 15 Einwohner (1895 = 22 EW)
Die Einwohnerzahl von 1910 ist oben bei der Gemeinde Dreieichenhain enthalten
(Philippseich wurde 1900 als Gemeinde gezählt, 1910 nicht)

3) Die selbständige Gemarkung Wildhof hatte 5 Einwohner.
Die Einwohnerzahl von 1910 ist oben bei der Gemeinde Offenbach enthalten
(Wildhof wurde nicht als Gemeinde gezählt)

Zum Kreis Offenbach gehörten noch folgende unbewohnte gemeindefreie Gebiete:
Abtswald, Forst Heusenstamm
(beides gemarkungsselbständige Grundstücke)
sowie die selbständigen Gemarkungen
Forst Dreieich (Revier Götzenhain), Forst Dreieich (Revier Offenthal), Gehspitz,
Grafenbruch, Hanauer Koberstadt, Mitteldick, Neuhof, Patershäuser Hof

1.1.1905: Bildung der selbständigen Gemarkung Buchschlag (ab 15.4.1913 Gemeinde;
1910 = 369 Einwohner - oben bei der Gemeinde Langen enthalten) aus
Teilen der selbständigen Gemarkung Mitteldick
 


(c) 2004-2021 www.gemeindeverzeichnis.de